Waldbewohner: Der Wolf

Wölfe sind hoch entwickelte und extrem anpassungsfähige Raubtiere. Sie leben in einem Familienverband und haben ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Sie waren bis zur Entwicklung von Land- und Herdenwirtschaft das am weitesten verbreitete Landraubtier der Erde. Einleitung Einst bevölkerte der Wolf die ganze Nordhalbkugel. In Folge direkter Nachstellung, fehlender Beutetiere und der extremen Entwaldung im 19. Jahrhundert war er aus der ganzen Schweiz verschwunden. Der letzte Wolf in der Schweiz wurde 1872 im Kanton Tessin geschossen.Die einzige Wolfspopulation in Europa überlebte in…

Waldbewohner: Das Reh

Als Bambi das niedliche Tier schlechthin, beim Fressen ein Nascher und auf der Flucht clever! Das Reh… Einleitung Das Reh ist seit Jahrzehnten die häufigste Huftierart in den Schweizer Wäldern. Das hohe Nahrungsangebot in der heutigen Kulturlandschaft sowie der geringe Feinddruck hilft dabei, den Bestand mit rücksichtsvoller Bejagung stabil zu halten. In der Schweiz werden jährlich rund 40’000 Rehe erlegt, dies hat unter anderem zum Ziel den Bestand der Tragfähigkeit der heutigen Lebensräume anzupassen. Steckbrief Einordnung Paarhufer > Wiederkäuer >…

Schutz des Wildes…

Immer wieder trifft man sie, Hundehalter die ihren Hund in der Brut- und Setzzeit nicht an der Leine führen… Artikel 7, Absatz 4 des Bundesgesetz über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel sagt folgendes : Die Kantone sorgen für einen ausreichenden Schutz der wildlebenden Säugetiere und Vögel vor Störung. Kantonale Umsetzung § 24 der Verordnung des Kantonsbaselland über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel (Jagdverordnung) schreibt folgendes vor Schutz des Wildes vor Hunden 1…

Schlosshof – Ermitage

Per Zufall auf diese Route gestossen 🙂 Leicht zu gehen… Ausgehend von dem oberhalb der Ruine Dorneck liegenden Wirtschaft ‚Schloss Hof‘ wandern wir in Richtung Ermitage Dies ist eine der Routen bei denen man auf den ÖV angwiesen ist – was dem Daggel nichts ausmacht, das andere Ende der Leine jedoch in eine Sinneskriese stürzt! Die Ermitage ist wie schon in anderen Beiträgen erwähnt ein Naturschutzgebiet. Darum sind Hunde an der Leine zu führen. Die Route Distanz : ca. 4.4km….

Ermitage

Eine meiner Lieblingsspaziergänge gleich um die Ecke ist die Ermitage bei Arlesheim. Die Ermitage in Arlesheim ist der grösste englische Landschaftsgarten der Schweiz. Er entstand auf Initiative der Gattin des damaligen fürstbischöflichen Landvogts Franz Carl von Andlau, Balbina von Andlau, und deren Vetter, dem Domherrn Heinrich von Ligertz im Gobenmatttal, wenige Fussminuten vom Dorfkern Arlesheims entfernt. Ein kleiner Nachteil vorab: Die ganze Ermitage ist ein Naturschutzgebiet. Das bedeutet Lilo muss an der Leine laufen – was nicht so tragisch ist,…

Chlusboden

Ein Spaziergang der immer wieder schön ist – mit Dolmengrab! Es kündigt sich einen Dolmen an, ein Grab aus der Jungsteinzeit, in dem in der Regel – im Laufe der Zeit – ganze Sippen beerdigt wurden. Nach dem Chlusboden werden wir vom breiten Wanderweg rechts in den Forst gelenkt. Der Dolmen, vier auf drei Meter, ist mit einem blauen Zaun umgrenzt. Die Seitensteine sind ­rudimentär vorhanden, die Decksteine fehlen… Die Route Distanz : ca. 5.5km. Dauer bei normalem Wandertempo :…