Drückjagd

Gesellschaftsjagden sind eine der häufigsten Jagdformen der Schweiz, die vor allem im Flachland und im Hügelland ausgeübt wird, meistens im Revierpachtsystem. Dabei gehen Treiber langsam durch einen vorbestimmten Geländeabschnitt und beunruhigen das Wild, das langsam vor ihnen fliehen soll. Im Visier sind vor allem Rehe und Wildschweine, aber auch Füchse und Dachse.

Das Personal ist defekt…

Nach dem sich mein männliches Personal vor zwei Wochen den böse verbogen hat, ist nun auch das weibliche Personal nicht mehr in der Lage grosse Spaziergänge mit mir zu unternehmen. Der mit dem Schnauz wird wohl bald mal wieder mit mir auf die Piste gehen – das sagt er auf jeden Fall, aber die die immer so komische Fläschchen mit abartig riechendem Inhalt in der Wohnung verteil scheint noch etwas länger flach zu liegen 🙁 Ich armer Daggel !