Spaziergang #1 – Chlini und Grossi Weid, Pfeffingen

Das Hegejahr gilt aus Voraussetzung zur Jagdausbildung im Kanton Basellandschaft. Es wird bei einer Jagdgesellschaft verbracht – ich habe das Glück bei der Jagdgesellschaft in Pfeffingen Aufnahme gefunden zu haben.

Mein Lehrgebiet

Das Revier Pfeffingen umfasst den ganzen Gemeinde Bann von Pfeffingen. Aufgrund der Topologie ist es sehr abwechslungsreich und zum Glück noch nicht so von Freizeitsportlern überlaufen.

Das Revier

Das erste mal Revierluft atmen

Die heutige Tour hat mich in das Gebiet der keinen und grossen Weid geführt.

Die Route der ersten Tour

Die Weid umfasst ein Gebiet südlich der Rüttimatt und liegt am Fuss der Eggflue. Erreichbar ist es am besten von der Burgruine Pfeffingen.

Das Gebiet ist wunderschön und – wohl auch wegen dem regnerischen Wetter – sehr ruhig. Wir haben auf der ganzen Runde keinen Menschen getroffen!

Wildspuren und mehr

Was wir schon in vielen Wäldern gesehen haben, fanden Lilo und ich auch hier – Spuren von Schwarzwild.
Im Bereich zwischen Rüttimatt und Grabenschlag, ein Waldstück das wir ‚quer Wald ein‘ begangen haben, waren deutliche und frische Wühlspuren von Wildschweinen zu sehen.

Was wir so gefunden haben…

Besonders schön war die Begegnung mit einer Gruppe von Fuchs Welpen die wir beim Spielen überrascht haben – Lilo hat sich hier besonders cool verhalten, was einfach auch noch zu sagen ist!

Die kleine Rasselbande

Hier noch ein paar Eindrücke

Hier noch was Invasives

Zum Schluss der Runde sind wir noch über einen Jungen Riesen-Bärenklau gestolpert. Ich habe diesen mal der Gemeinde gemeldet, mal schauen ob ich richtig lag…

Junger Riesen-Bärenklau, oder nicht?